Get Adobe Flash player

Mitteilung

AKUPUNKTUR

Die effektive Behandlungsmethode ohne medikamentöse Nebenwirkungen


Hilft bei:

Wirbelsäulenbeschwerden
gynäkologischen Problemen
Kopfschmerzen
Magendarmerkrankungen
Hauterkrankungen
uvm...


Bitte anmelden

unter der Tel.Nr.
+43 7752 83468


Nähere Informationen

Hier


AKUPUNKTUR

Die effektive Behandlungsmethode ohne medikamentöse Nebenwirkungen


Hilft bei:

Wirbelsäulenbeschwerden
gynäkologischen Problemen
Kopfschmerzen
Magendarmerkrankungen
Hauterkrankungen
uvm...


Bitte anmelden

unter der Tel.Nr.
+43 7752 83468


Nähere Informationen

Hier


AKUPUNKTUR

Die effektive Behandlungsmethode ohne medikamentöse Nebenwirkungen


Hilft bei:

Wirbelsäulenbeschwerden
gynäkologischen Problemen
Kopfschmerzen
Magendarmerkrankungen
Hauterkrankungen
uvm...


Bitte anmelden

unter der Tel.Nr.
+43 7752 83468


Nähere Informationen

Hier


AKUPUNKTUR

Die effektive Behandlungsmethode ohne medikamentöse Nebenwirkungen


Hilft bei:

Wirbelsäulenbeschwerden
gynäkologischen Problemen
Kopfschmerzen
Magendarmerkrankungen
Hauterkrankungen
uvm...


Bitte anmelden

unter der Tel.Nr.
+43 7752 83468


Nähere Informationen

Hier


AKUPUNKTUR

Die effektive Behandlungsmethode ohne medikamentöse Nebenwirkungen


Hilft bei:

Wirbelsäulenbeschwerden
gynäkologischen Problemen
Kopfschmerzen
Magendarmerkrankungen
Hauterkrankungen
uvm...


Bitte anmelden

unter der Tel.Nr.
+43 7752 83468


Nähere Informationen

Hier


AKUPUNKTUR

Die effektive Behandlungsmethode ohne medikamentöse Nebenwirkungen


Hilft bei:

Wirbelsäulenbeschwerden
gynäkologischen Problemen
Kopfschmerzen
Magendarmerkrankungen
Hauterkrankungen
uvm...


Bitte anmelden

unter der Tel.Nr.
+43 7752 83468


Nähere Informationen

Hier


AKUPUNKTUR

Die effektive Behandlungsmethode ohne medikamentöse Nebenwirkungen


Hilft bei:

Wirbelsäulenbeschwerden
gynäkologischen Problemen
Kopfschmerzen
Magendarmerkrankungen
Hauterkrankungen
uvm...


Bitte anmelden

unter der Tel.Nr.
+43 7752 83468


Nähere Informationen

Hier


AKUPUNKTUR

Die effektive Behandlungsmethode ohne medikamentöse Nebenwirkungen


Hilft bei:

Wirbelsäulenbeschwerden
gynäkologischen Problemen
Kopfschmerzen
Magendarmerkrankungen
Hauterkrankungen
uvm...


Bitte anmelden

unter der Tel.Nr.
+43 7752 83468


Nähere Informationen

Hier


Omas Opabrot

Herstellung des Sauerteigs

1.Stufe 3 EL frischgemahlenes Roggenvollkornmehl
3 EL warmes Wasser
Mehl mit Wasser verrühren. Dann mit Folie gut abgedeckt und bei 25-28o 1 bis 2 Tage stehen lassen. Als Gefäß eignet sich ein hohes 2l Glas mit Deckel.
2.Stufe 3 EL frisch gemahlenes Roggenmehl
3 EL warmes Wasser
Diese Menge mit dem vorigen Ansatz verrühren, abdecken und 24 Stunden bei 25 – 28o stehen lassen.
3.Stufe 100 g frisch gemahlenes Roggenvollkornmehl
100 g warmes Wasser
Diese Menge wieder mit dem vorigen Ansatz verrühren, nochmals 24 Stunden bei 25 bis 28o stehen lassen. Den nicht benötigten verbleibenden Sauerteigrest in ein Schraubglas füllen und im Kühlschrank aufbewahren. Beim nächsten Backen geht die Sauerteigzubereitung mit dem Rest- den verwahrten 100 g – viel schneller.


Vorteig: 125 g Sauerteig
1 St. Germ
warmes Wasser nach Gefühl

Hauptteig: 700 g Roggenvollkornmehl
700 g Dinkelvollkornmehl
150 g Nüsse
2 TL Brotgewürz
25 g Leinsamen
60 g Kürbiskerne
60 g Sonnenblumenkerne
50 g Salz
ca. 700- 1000 ml warmes Wasser

Zubereitung:
Sauerteig und Germ in lauwarmem Wasser auflösen. Zugedeckt ca. 15 Minuten gehen lassen.
Frisch gemahlenes, noch lauwarmes Roggen- und Dinkelmehl in eine Schüssel mit den angegebenen Zutaten mischen. In die Mehlmitte eine Vertiefung drücken, Vorteig hineingeben und alles unter Zugabe von lauwarmem Wasser kräftig durchkneten - etwa 15 Minuten - bis der Teig sich von der Schüssel löst. Teigkugel mit Vollkornmehl bestreuen und etwa 1 ½ Stunden bedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Die Gärdauer hängt von der gleichbleibenden Wärme ab. Hat der Teig sich um die Hälfte vergrößert, dann zwei längliche Striezel formen und diese mit dem Teigschluss nach unten in ein gut bemehltes längliches Simperl (Brotform) geben. Oma legt die Brotform vorher mit einem bemehlten Leinentuch aus. Bei gleichbleibender Wärme zugedeckt ca. 45 bis 60 Minuten gehen lassen.
Das Brot aus dem Simperl auf ein gefettetes oder bemehltes Backblech stürzen und mit Wasser besprühen.
Backzeit :
10 Minuten bei höchster Hitze, danach ca. 45 bis 50 Minuten bei 180 bis 200 Grad backen.
Brot herausnehmen und mit kaltem Wasser besprühen. Auf ein Gitter stürzen und auskühlen lassen.

<--------zurück