Get Adobe Flash player

Mitteilung

AKUPUNKTUR

Die effektive Behandlungsmethode ohne medikamentöse Nebenwirkungen


Hilft bei:

Wirbelsäulenbeschwerden
gynäkologischen Problemen
Kopfschmerzen
Magendarmerkrankungen
Hauterkrankungen
uvm...


Bitte anmelden

unter der Tel.Nr.
+43 7752 83468


Nähere Informationen

Hier


AKUPUNKTUR

Die effektive Behandlungsmethode ohne medikamentöse Nebenwirkungen


Hilft bei:

Wirbelsäulenbeschwerden
gynäkologischen Problemen
Kopfschmerzen
Magendarmerkrankungen
Hauterkrankungen
uvm...


Bitte anmelden

unter der Tel.Nr.
+43 7752 83468


Nähere Informationen

Hier


AKUPUNKTUR

Die effektive Behandlungsmethode ohne medikamentöse Nebenwirkungen


Hilft bei:

Wirbelsäulenbeschwerden
gynäkologischen Problemen
Kopfschmerzen
Magendarmerkrankungen
Hauterkrankungen
uvm...


Bitte anmelden

unter der Tel.Nr.
+43 7752 83468


Nähere Informationen

Hier


AKUPUNKTUR

Die effektive Behandlungsmethode ohne medikamentöse Nebenwirkungen


Hilft bei:

Wirbelsäulenbeschwerden
gynäkologischen Problemen
Kopfschmerzen
Magendarmerkrankungen
Hauterkrankungen
uvm...


Bitte anmelden

unter der Tel.Nr.
+43 7752 83468


Nähere Informationen

Hier


AKUPUNKTUR

Die effektive Behandlungsmethode ohne medikamentöse Nebenwirkungen


Hilft bei:

Wirbelsäulenbeschwerden
gynäkologischen Problemen
Kopfschmerzen
Magendarmerkrankungen
Hauterkrankungen
uvm...


Bitte anmelden

unter der Tel.Nr.
+43 7752 83468


Nähere Informationen

Hier


AKUPUNKTUR

Die effektive Behandlungsmethode ohne medikamentöse Nebenwirkungen


Hilft bei:

Wirbelsäulenbeschwerden
gynäkologischen Problemen
Kopfschmerzen
Magendarmerkrankungen
Hauterkrankungen
uvm...


Bitte anmelden

unter der Tel.Nr.
+43 7752 83468


Nähere Informationen

Hier


AKUPUNKTUR

Die effektive Behandlungsmethode ohne medikamentöse Nebenwirkungen


Hilft bei:

Wirbelsäulenbeschwerden
gynäkologischen Problemen
Kopfschmerzen
Magendarmerkrankungen
Hauterkrankungen
uvm...


Bitte anmelden

unter der Tel.Nr.
+43 7752 83468


Nähere Informationen

Hier


AKUPUNKTUR

Die effektive Behandlungsmethode ohne medikamentöse Nebenwirkungen


Hilft bei:

Wirbelsäulenbeschwerden
gynäkologischen Problemen
Kopfschmerzen
Magendarmerkrankungen
Hauterkrankungen
uvm...


Bitte anmelden

unter der Tel.Nr.
+43 7752 83468


Nähere Informationen

Hier


Neuraltherapie


neuraltherapie2Die Neuraltherapie ist ein Verfahren aus dem Bereich der Alternativmedizin zur Behandlung von Krankheiten. Dabei soll durch Anwendung eines Lokalanästhetikums das vegetative Nervensystem beeinflusst werden. Dadurch werden auch Fernwirkungen entfaltet.

Entwickelt wurde die Neuraltherapie maßgeblich durch die Ärzte Ferdinand und Walter Huneke. Im Jahre 1925 injizierte Ferdinand Huneke seiner an chronischer Migräne leidenden Schwester ein procainhaltiges Antirheumatikum (Atofanyl) versehentlich intravenös statt intramuskulär.Die intravenöse Applikation von Lokalanästhetika kann zu schwerwiegenden Komplikationen wie Krampfanfällen und Herzrhythmus-störungen führen. Huneke beobachtete jedoch in diesem Fall eine schlagartige und bleibende Heilwirkung, sodass er gemeinsam mit seinem Bruder Walter die therapeutische Anwendung von Procain weiter erforschte. Über mehrere Jahre entstand durch diese Forschung zunächst die sogenannte Segmenttherapie als Teil der Neuraltherapie.

Behandlungsformen:

Segmenttherapie

Bei der Segmenttherapie wird ein Lokalanästhetikum, in der Regel Xylocain, in Form von Hautquaddeln oder an Ganglien im Bereich der entsprechenden Headschen Zonen der inneren Organe injiziert. Dabei soll die Wirkung über das vegetative Nervensystem im betroffenen Segment vermittelt werden.

Störfeldtherapie

Nach Huneke handelt es sich bei „Störfeldern“ um chronische Entzündungszustände, die den Gesamtorganismus „energetisch“ schwächen und Beschwerden in anderen Bereichen des Körpers erzeugen können. Die häufigsten Störfelder befinden sich in den Mandeln, Nasennebenhöhlen, der Zahn-Kiefer-Region, Schilddrüse und in Narben.

Huneke ging dabei von folgenden drei Grundsätzen aus:

1.Jede chronische Erkrankung kann störfeldbedingt sein.
2.Jede Stelle des Körpers kann zu einem Störfeld werden.
3.Jede Störfelderkrankung ist nur durch Ausschaltung des Störfeldes heilbar.

Durch gezielte Befragung und Untersuchung wird versucht, das Störfeld zu finden und durch Injektion eines Lokalanästhetikums die Störwirkung zu unterbrechen. Dabei soll besonders die Ausschaltung elektromagnetischer Signale, welche über das vegetative Nervensystem Erkrankungen an jedem Ort des Körpers auslösen können, eine Rolle spielen. Beweisend für das Auffinden des Störfeldes soll das „Sekundenphänomen“ sein: Wenn nach Injektion des Lokalanästhetikums die Beschwerden innerhalb von Sekunden für mindestens 20 Stunden gebessert sind und dieses Phänomen reproduzierbar ist, ist die Quelle des Störfeldes gefunden.

Ich verwende Neuraltherapie bei vielen gynäkologischen Beschwerden, aber auch zur Behandlung der Wirbelsäule und Gelenke.